U17 zahlt Lehrgeld in Neunkirchen

Am 2. Spieltag gastierte unsere U17 bei bestem Wetter in Neunkirchen-Seelscheid. Nach dem unsere Jungs das Auftaktspiel gegen den 1. FC Spich unglücklich verloren hatten, wollte man nun die ersten Punkte in der neuen Spielzeit einfahren.

Nach spätestens 5 Minuten war klar, dass das ein richtig schwieriges Unterfangen werden sollte. Paul Schrader war es, der das Leder zur 1:0 Führung für die Gastgeber über die Linie drückte (5.) und es sollte nicht lange dauern bis es das zweite mal klingelte. Nach dem Torhüter Philipp Nüsse im Strafraum den Neunkirchener Angreifer regelwidrig am Torschuss hinderte zeigte Spielleiter Robert Ötschmann folgerichtig auf den Punkt. Jannik Esch ließ sich nicht 2 mal bitten und erhöhte auf 2:0 (10.). Nach dem frühen Rückstand versuchten die Jungs aus dem Siebengebirge sich ins Spiel zurück zu kämpfen, hatten aber große Schwierigkeiten sich gegen die starke Neunkirchener Defensive gefährliche Torchancen rauszuspielen. Ganz anders auf der anderen Seite, Schlussmann Philipp Nüsse war es der mit mehreren großartigen Paraden ein deutlicheres Ergebnis verhinderte. Aber unsere Jungs sollten noch ihre Möglichkeiten bekommen. In der 32. Spielminute war es Innenverteidiger Clemens van den Brock der nach einer Ecke von Lukas Dahm goldrichtig stand und das Spielgerät zum Anschlusstreffer über die Linie drückte. Nur 4 Minute später stellte Neunkirchen allerdings wieder den alten Abstand her. Ebenfalls nach einem Eckball markierte der völlig freistehende Paul Schrader mit seinem zweiten Treffer das 3:1.

Die zweite Spielhälfte startete für die Jungs aus Oberpleis vielversprechend. Nach einem stark geschlagene Freistoß aus dem Halbfeld von Lukas Dahm war es Spielführer Mika Jetzlaff der den Ball hervorragend verarbeitete und zum erneuten Anschlusstreffer am Gästetorhüter vorbei schob (42.). Nach dem Treffer arbeiteten die Schützlinge um das Trainerteam Jungbluth/Rüth weiter am Ausgleich. Nico Wolter und Clemens van den Brock hatten beste Möglichkeiten um den Spielstand wieder zu egalisieren. Neunkirchen kämpfte im eigenen 16er das eine ums andere Mal am Rande des Regelwerks und hatte Glück, dass Spielleiter Ötschmann am vergangen Samstag eine sehr großzügige Linie pfiff. Die Gastgeber aus Neunkirchen wurden im 2. Durchgang vornehmlich, aber immer wieder durch Standards gefährlich. 7 Minuten vor Schluss war es dann Jascha Welke der alle Bemühungen brach. Nach einem ruhende Ball bugsierte Welke das Leder zum vorentscheidenden 4:2 in die Maschen (73.). In der 78. Minute schraubte Tim Lorbach das Ergebnis dann noch auf 5:2 hoch.

Trotz der deutlichen Niederlage ist U17-Coach Tobias Jungbluth sehr positiv gestimmt:

„Die Jungs haben sich durch den frühen Rückstand und zwei unglückliche Verletzungen in der ersten Hälfte nicht aufgegeben. Leider haben wir es im ganzen Spielverlauf nicht geschafft uns ausreichend Torchancen zu erarbeiten, wir waren heute einfach nicht gefährlich genug. Die Gegentore nach den Standards sind sehr ärgerlich, ohne diese Gegentore hätten wir das Spiel vielleicht offener gestalten können. Die Jungs zeigen sich trotz der Niederlage weiter hungrig und ehrgeizig, wir werden weiter zielstrebig arbeiten und nächsten Samstag GESV vor eine schwere Aufgabe stellen.“

 

Kommenden Samstag empfängt unsere U17 die ebenfalls noch punktlose U16 des GESV Hennef in der Basalt-Arena. Anstoß ist um 15:45 Uhr. Unter der Woche spielen unsere Jungs um den Einzug in die 2. Runde im Marko-Tillmann Kreispokal gegen die SG Rott/Allner-Bödingen in Lauthausen (Anstoß 19:00 Uhr).

 

Tore:

2:1 (32.) C. van den Brock (L. Dahm)

3:2 (42.) M. Jetzlaff (L. Dahm)

 

Hier geht’s zum Spielbericht auf Fupa.net.

About the Author

By TobiJ / Subscriber on Sep 16, 2019


Schrift anpassen



Farbauswahl