Turnierbericht U10 Talentwerk

Die Drei-Tages-Tour nach Schüttorf zum Qualifikationsturnier des DJC 2019 sind wir mit sportlichem Ehrgeiz, aber auch mit dem Gedanken einer Saisonabschlußfahrt angegangen. Vorab, die Jungs, die Eltern und die Trainer machten die Fahrt zu einem tollen und unvergessenen Erlebnis.

Sportlich betrachtet war der Auftritt der Jungs in allen Spielen bei sommerlichen Temperaturen super. Unsere Mannschaft hätte aufgrund der gezeigten Leistung rückblickend betrachtet das Turnier gewinnen können. Die Erfahrungen, das Fußball eine Ergebnissportart ist, mußten die Jungs leidvoll erfahren.

 

Im ersten Spiel gegen die TSG Herdecke startete unsere Mannschaft furios und beendete das Spiel am Ende noch schmeichelhaft für den Gegner mit 8:1 für uns.

Getragen vom ersten Erfolg ging es ins zweite Spiel gegen den VFL Sittensen, und wir legten los wie die Feuerwehr. Gute Spielzüge führten zu sehr gute Chancen gegen einen Gegner auf Augenhöhe. Leider wollten die erlösenden Treffern nicht fallen und Sittensen spielte effektiver und nutzte zwei Fehler unserer Truppe aus zum etwas schmeichelhaften 0:2 für Sittensen.

 

Spiel 3 gegen den Duisburger SV war mit Abstand das intensivste Spiel der Vorrunde. Nach einer ausgedehnten Pause von drei Stunden, die wir mit dem Team beim ortsansässigen Chinesen verbrachten entwickelte sich ein Spiel, welches auch ein gutes Finale gewesen wäre. Zwei gleichstarke Teams schenkten sich nichts. Chancen auf beiden Seiten und das Spiel wogte hin und her. Leider hatte der Schiedsrichter hier maßgeblichen Anteil am Endergebnis. Das Spiel gegen den späteren Gruppensieger hätte keinen Sieger verdient und dennoch ging es 2:3 gegen uns aus.

 

Im letzten Vorrundenspiel gegen Senden hatten wir aufgrund der anderen Ergebnisse keinen Chance mehr aufs Viertelfinale. Nun ging es um eine gute Platzierung für die Platzierungsrunde. Gegner war der VFL Senden.

 

Der lange Vorabend, die Temperaturen und der lange Turniertag ging an unseren Jungs nicht spurlos vorbei, und dennoch mobilisierten sie nochmal alle Kräfte. Das Spiel lief bis 3 Minuten vor Schluss eindeutig in unserer Richtung und beim Stand von 4:1 für uns sah alles gut aus. Dann allerdings war die Energie und Konzentration mit einem Schlag weg und der Gegner konnte in letzter Sekunde noch auf 4:4 stellen, weil wir unsere sehr guten Kontermöglichkeiten nicht nutzen konnten.

 

Der Tag endete mit dem dritten Platz in der Gruppe und führte uns für Sonntag in die Platzierungsrunde um Platz 9 – 12.

Der zweite Abend in Schüttorf wurde dann mit einem spontanen Bowlingevent für die Jungs versüßt, während die Erwachsenden beim Billiard oder beim Kaltgetränk viel Spass hatten.

 

Der dritte und letzte Tag stand an und die Strapazen der ersten beiden Tage und Nächte waren allen anzumerken.

 

In der Platzierungsrunde ging es früh los gegen den BSV Ostbeveren.

In diesem Spiel zog sich der roten Faden der Chancenvernichtung leider weiter durch. Die Jungs belohnten sich nicht für einen beherzten und tollen Auftritt. Das Ergebnis musste im 9-Meter-Schießen erzielt werden, in dem wir leider knapp das Nachsehen hatten.

 

Nun stand das letzte Platzierungsspiel um Platz 11 gg die Batenbrocker Ruhrpottkicker auf dem Programm. Auf der letzten Rille zerlegten die Jungs den Gegner mit 5:0 und zeigten einmal mehr, dass Sie von der Spielqualität in diesem Turnier wesentlich mehr verdient hätten. Trotzdem war es ein positiver Abschluss einer tollen Abschlußfahrt und zum Schluss durften sich die Jungs auf dem Podest zur Pokalübergabe feiern lassen.

 

Solche Touren gehen nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Das habt Ihr toll gemacht. Stimmung kann man nicht bestellen, die hängt an den Personen und auch das war super in den drei Tagen!

 

Für die Jungs war es ein tolles Erlebnis und wir freuen uns auf die nächste Tour im nächsten Jahr.

About the Author

By JulianK / Administrator on Jun 24, 2019