Badminton: Für die Erste heißt Doppelspieltag Doppelsieg

Nachdem die anderen Oberpleiser Mannschaften bereits den Spielbetrieb aufgenommen hatten und das sogar größtenteils erfolgreich, stieg die Erste erst gestern ins Spielgeschehen ein. Man gastierte beim 1. BV Troisdorf und konnte spielerisch aus dem Vollen schöpfen. Mit Philip Otzipka war zudem ein äußerst talentierter und erfahrener Spieler nach Oberpleis zurückgekehrt, was natürlich einen Zuwachs der spielerischen Klasse bedeutete.

Unweigerlich bermekte man dies bereits beim ersten Herrendoppel, bei dem David Endter und der eben genannte Philip Otzipka dem Gegner keine Chance ließen und diesen fast einstellig in zwei Sätzen abfertigten. Wesentlich schwerer taten sich da die zeitgleich spielenden Niklas Neumann und Joshua Saal im zweiten Herrendoppel. Nach kleineren Anfangsschwierigkeiten konnten die beiden den ersten Satz zwar noch gewinnen, mussten sich aber im zweiten Satz ihren eigenen Fehlern geschlagen geben. Der anschließende dritte Satz war dann hingegen weitestgehend fehlerfrei und konnte somit von den beiden gewonnen werden. Zwischenstand: 2:0 für Oberpleis. Im Damendoppel trafen Julika Zimmermann und Kristin Schönherr auf ein äußerst starkes Troisdorfer Doppel. Auch dieses Spiel ging unausweichlich in den dritten Satz, wobei jeder Ballwechsel hart umkämpft war und erst nach etlichen Kontakten entschieden wurde. Leider zu Ungunsten unserer Ersten, wobei man unseren Mädels nach einem starken Spiel keinen Vorwurf machen konnte. Im ersten Herreneinzel trat dann wie gewohnt David Endter an, der seinem Gegner aber im ersten Satz kaum zum Zuge kommen ließ und diesen sicher eintütete. Im zweiten Satz hingegen kamen kondtionelle Schwächen zum Vorschein, welche dem Satz einen zusätzlichen Spannungsfaktor beimischte. Nichtsdestotrotz konnte der kämpfende und  immer laufende Gegner unserem David keinen Satz abluchsen, was den dritten Punkt für Oberpleis bedeutete. Weder Niklas Neumann noch Joshua Saal gaben sich im zweiten beziehungsweise dritten Einzel die Blöße und holten jeweils glatt in zwei Sätzen und ohne größere Probleme zwei weitere Punkte für Oberpleis, was zugleich den Sieg bedeutete. Im anschließenden Dameneinzel zeigte Kristin Schönherr eine überragende Leistung gegen eine der stärksten Damen aus der Bezirksliga in der vergangenen Saison. In zwei sehr knappen Sätzen konnte sie sich gegen die Troisdorfer Dame durchsetzen. Im abschließenden Mixed waren wieder einmal Julika Zimmermann und Fabian Sobkowski aktiv. In gewohnter Manier zeigten sie wie in der vergangenen Saison eine abgeklärte Leistung und konnten den letzten Sieg des Tages in zwei Sätzen einfahren. Damit stand am späten Abend ein 7:1 für Oberpleis auf dem Spielbericht, was mit einem erfolgreichen Start in die Saison gleichzusetzen ist. Doch am nächsten Tag stand ja bereits das nächste Spiel an….

Am frühen Sonntagmorgen empfing unsere Erste dann den Siegburger TV 2 in der Halle am Sonnenhügel. In der gleichen Besetzung wie am gestrigen Tag wollte man sich auch hier wieder von des besten Seite zeigen. Fast spiegelbildlich zum gestrigen Spiel verlief das erste Herrendoppel. Wieder einmal deklassierten David Endter und Philip Otzipka ihre Gegner in beiden Sätzen einstellig. Hierzu muss aber gesagt werden, dass die Siegburger nicht in Bestbesetzung antraten und nur mit drei statt vier Herren anreisten. Dennoch hatte man nach kurzer Zeit bereits den zweiten Punkt auf dem Konto, da das zweite Herrendoppel kampflos gewonnen wurde. Im ersten Herreneinzel konnte David Endter dann erneut glänzen, indem er in zwei Sätzen gegen einen verzweifelnden Gegner nichts anbrennen ließ. Auch die weiteren Herreneinzel waren mehr oder weniger eindeutig. Niklas Neumann zeigte wieder einmal seinen Destroyer-Modus und fertigte seinen Gegner mit 21:9 und 21:11 ab. Joshua Saal zeigte Ähnliches und konnte ebenfalls beide Sätze eindeutig für sich entscheiden. Bereits jetzt stand fest: Oberpleis gewinnt! Im Damendoppel zeigten sich Julika Zimmermann und Kristin Schönherr zunächst von einer guten Seite, wobei sie von etlichen Fehlern ihrer Gegnerinnen profitierten. Nach gewonnenem ersten Satz aber, nahm die Spielsicherheit der Siegburger Damen zu, welche dann die Führung im zweiten Satz an sich nahmen und diesen auch gewannen. Im spannenden dritten Satz dann, nach einem kleinen Coaching von unserem Hannipo der ein paar Tipps von Philip bekommen hatte, zeigten sich unsere Mädels aber wesentlich abgeklärter und konnten den Sieg dann relativ ungefährdet einfahren. Soweit so gut: 6:0. Im anschließenden Dameneinzel von Kristin Schönherr wurde wiederum klar, dass diese auch in der Bezirksliga eine absolute Verstärkung darstellt. Gegen eine starke Siegburgerin und gegen ihre eigenen müden Beine konnte sie sich in drei Sätzen durchsetzten und den siebten Punkt nach Hause holen. Das letzte Spiel des Tages war wieder einmal das Mixed von Julika Zimmermann und Fabian Sobkowski. Und hier wurde es plötzlich spannender als erwartet. Nach dem ersten gewonnen Satz brach das Spielkonzept der beiden im zweiten Satz komplett zusammen, was auch durch etliche, wenn nicht dutzende Netzroller der Siegburger begünstigt wurde. Im dritten Satz sahen die beiden dann aber wieder komplett klar und holten voll konzentriert den 8:0 Kantersieg.

Nach zwei Kantersiegen in Folge gehört der Ersten vorläufig der oberste Tabellenplatz und erste Chöre wie "Spitzenreiter, Spitzenreiter, Ey, Ey, Ey!" wurden laut.

Am 01.10. um 19 Uhr geht es dann gegen den SSV Lützenkirchen. Wir spielen im Schulzentrum in Oberpleis und würden uns natürlich über einige Zuschauer freuen.

About the Author

By HassanB / Administrator, bbp_keymaster on Sep 18, 2016

Webmaster