Erfolgreiches TuS-Sommercamp

In der ersten Ferienwoche öffnete das traditionelle TuS-Sommercamp seine Pforten und bot Kindern zwischen 6 und 14 Jahren eine abwechslungsreiche Woche. Dieses Mal konnten sich die über 90 TeilnehmerInnen zwischen Badminton, Fußball, Parkour und Zumba bzw. Tanz entscheiden, was sie machen wollten.

Der Tag begann um acht Uhr, das Programm startete um neun Uhr, wenn alle da waren. In der Halle am Sonnenhügel flogen neben den Badmintonbällen also auch die Kinder durch die Gegend, wenn sie beim Parkour und Tricking versuchten, möglichst schnell über die Hindernisse zu kommen. Im dritten Hallendrittel wummerten die Bässe und die Teilnehmerinnen studierten vom Cheerleading bis zum Zumba verschiedene Tanzschritte ein.

Für die Fußballer war das Sonnenbrandrisiko bei relativ angenehmen Wetter dieses Mal gering. Dennoch brannte der Kunstrasen der Basalt-Arena, als die kleinen Messis und Mbappes mit Begeisterung an den verschiedenen Übungen und Turnierformen teilnahmen.

In der großen Mittagspause wurde das Essen vom regionalen Cateringdienst Wurst Michel geliefert. Die Kooperation stand so zum ersten Mal. Den Kindern hat es auf jeden Fall geschmeckt. Für die Teilnahme am Camp war und ist keine TuS-Mitgliedschaft notwendig. In den fünf Tagen wurden viele neue Freundschaften geschlossen und tolle sportliche Erlebnisse gesammelt. Ein ganz großer Dank gilt an das Organisations- und Trainerteam um die beiden TuS-FSJler Brittanny Wisthoff und Tobias Jungbluth, sowie die weiteren Trainer Elisa, Eva, Kai, Saulius, Niklas, Chris, Max, Dominik, Phillip und Nils! Wir wünschen allen weiterhin schöne Sommerferien und freuen uns schon auf das nächste Camp.

About the Author

By JulianK / Administrator on Jul 31, 2019