Badminton: 2. Team legt perfekten Saisonstart hin

8:0 Punkte und Tabellenplatz 1 – das ist die bisherige Ausbeute des 2.Teams nach 4 Spieltagen in der Bezirksklasse.

Am Samstag trat das 2.Team beim bisher verlustpunktfreien Ligakonkurrenten aus Köln-Mülheim an. Geplant war die Partie mit 5 Herren und 2 Damen (Jenny und Karin) zu bestreiten. Am Freitagabend dann die Hiobsbotschaft aus Berghausen – Jenny verfehlte den Zugang  zur Haustreppe und stürzte diese samt Dessert herunter. Jennys heftige Blessuren machten einen Start am Samstag unmöglich. Am Samstagmorgen musste Stephan wegen Schulterproblemen absagen. 

 

Kurzerhand konnte Karen es ermöglichen mit von der Partie zu sein. Somit konnte man doch noch mit einem kompletten Team nach Köln antreten.

 

In Mülheim traf man dann auf einen krankheitsbedingt um 2 Stammkräfte reduzierten Gegner. Das 2.Doppel wurde daher kampflos gewonnen, was dem immer noch mit Grippe-Viren infizierten Knacker nur recht war. Mehri und Michael im 1.HD ließen nichts anbrennen und siegten klar in 2 Sätzen. Das DD Karen und Karin konnten nach sehr souveräner Leistung mit 21:13 und 21:12 ebenfalls einen Zweisatzsieg einfahren. Nach den Doppeln führte man schon 3:0. Im 1.HE machte Michael kurzen Prozess mit seinem Gegner und gewann mit 21:15 und 21:11.

 

Karin, die im DE für Jenny einspringen musste, machte dies überaus gut und gewann mit 21:19 und 21:17. Im 3.HE konnte Hugi trotz Knieverletzung ein nie gefährdeten 21:12 und 21:10 Sieg einfahren. So überlegen sollte es nicht weitergehen. Ein überaus enges Spiel entwickelte sich im Mixed. Karen und Knacker siegten im 1.Satz recht souverän, mussten jedoch im 2.Satz eine Auszeit nehmen und verloren diesen klar. Im Entscheidungssatz konnte man nach 16:19 Rückstand den Spieß

noch umdrehen und gewann schließlich überglücklich 21:19. Im letzten Spiel des Tages musste Mehri gegen seinen routinierten Gegner im 1.Satz Lehrgeld zahlen. Kurzum stellte Martin seine Taktik auf „Halten“ um und konnte so den 2.Satz mit 21:16 und den 3.Satz mit 21:7 für sich entscheiden.

 

Endstand 8:0 für Plees und somit nur eine Minimalausbeute für die „Mannschaftssau“. Das Fläschchen Sekt von Karin wurde in gewohnter Weise geleert und ein Thema wurde wiederum ernsthaft diskutiert: ab kommender Saison muss aufgrund  der zahlreichen Wehwehchen der älteren Damen und Herren des 2.Teams ein (-e) Physiotherapeut (-in) her – oder?

 

About the Author

By HassanB / Administrator, bbp_keymaster on Okt 19, 2017

Webmaster