Fußball: U11 – Kantersieg im ersten Heimspiel

Nach dem etwas holprigen Saisonauftakt in Birk hatten unsere Jungs im ersten Heimspiel der Saison nun die Gelegenheit die Qualität des Teams unter Beweis zu stellen. Gegner waren die Sportfreunde aus Aegidienberg.

Schon früh im Spiel zeichnete sich ab, dass die Hausherren den Ton angeben würden. So erzielte Mittelfeldspieler Shawn bereits nach wenigen Minuten das erste Tor der Partie – und es sollten noch einige weitere folgen.

Zur angenehmen Verwunderung des Trainerteams stellte sich im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit heraus, dass das Oberpleiser Team bei Eckbällen – bisher nie wirklich eine Stärke der Mannschaft – immer wieder gefährlich wurde. Unter anderem durch den großgewachsenen Oskar besaßen wir bei hohen Bällen eindeutig die Lufthoheit. Nachdem Oskar bei einem ersten Versuch per Kopf nur knapp verfehlte, bedurfte es bei der nächsten Ecke erst einmal der Schützenhilfe eines unglücklich agierenden Aegidienberger Verteidigers, der bei einem Abwehrversuch ins eigene Tor traf. Doch es klappte auch aus eigenem Antrieb, nach einem weiteren Eckball traf Simon per Kopf zum 3:0.

Kurz vor der Pause springt einem Aegidienberger Spieler dann der Ball im eigenen Strafraum an die Hand – Elfmeter. Leandro schnappt sich selbstbewusst das Leder und verwandelt souverän. Hmm, irgendwie trifft "souverän" es nicht so ganz, ich müsste wohl eher schreiben: Leandro schnappt sich selbstbewusst das Leder und hämmert das Ding mit vollem Risiko unter den Querbalken! Ja, ich denke das trifft es besser. Naja, jedenfalls zappelt der Ball im Netz, und das ist die Hauptsache. Halbzeitstand: 4:0.

In der Halbzeitpause beschwert sich Torhüter Kai, niemand sei seiner Bitte nach einem Kaffee nachgekommen, schließlich könne man seine Ballkontakte in der ersten Hälfte an einer Hand abzählen. Ich denke mal das kann man als positives Zeichen in Bezug auf die Defensivleistung unseres Teams werten.

Nach der Pause macht sich zunächst Gemütlichkeit breit. Es sieht so aus als wolle sich das Oberpleiser Team auf der Führung ausruhen. Doch nach einiger Anlaufzeit unterbricht Leandro, getrieben von der Aussicht auf einen englisch-lernfreien Tag (der Elfmeter zählte wohl nicht), die Torflaute und netzt zum 5:0 ein. Das Schützenfest ist wieder eröffnet. Toptorschütze Shawn erhöht per lupenreinem Hattrick auf 8:0. Die Anweisungen des Trainers, die Außenverteidiger mehr ins Offensivspiel einzubinden (letzte Woche in Birk noch sträflich missachtet), wurden heute bravourös umgesetzt, und so markiert Linksverteidiger Leandro mit seinem heute schon dritten Treffer den 9:0 Endstand.

Fazit: eine (fast) rundum zufriedenstellende Vorstellung, die der Mannschaft Selbstvertrauen gibt. So werden wir kommenden Samstag mit breiter Brust zum Favoriten nach Bad Honnef fahren. Doch der JFV Siebengebirge wird mit Sicherheit eine ganz andere Hausnummer. Ob dennoch was zu holen ist, wird sich zeigen. Ich werde berichten.

 

Im Kader waren: Kai, Leandro, Dante, Elias, Shawn, Simon, Oskar, Janis, Nikolas, Niklas und Jan.

About the Author

By NilsM / Editor on Sep 18, 2017