Badminton: Erste Niederlage für die 1. Mannschaft

Nach überstandener Winterpause stand am gestrigen Abend ein wegweisendes Spiel gegen den Burscheider BC 1 an. Man überwinterte zwar auf dem ersten Tabellenplatz, war sich aber auch der nicht schwächer werdenden Konkurrenz bewusst. Dazu gehörte vor allem der Burscheider BC, der als dritter natürlich auch mit dem Aufstieg liebäugelte.

Zudem hatten einige Spieler unter Erkältungssymptomen zu leiden oder kamen gerade aus New York und waren eindeutig zu lange wach. Nach einer im Vorhinein ausgeklügelten Taktik wollte man die Mannschaftsaufstellung so bearbeiten, dass man ein Unentschieden, wie es im Hinspiel der Fall war, in ein Sieg verwandeln könnte.

Man startete wie gewohnt im ersten Herrendoppel mit David Endter und Philip Otzipka, die wie im Hinspiel den ersten Sieg bescheren sollten. Leider verlief das Spiel nicht ganz wie erwartet und man musste den ersten Satz in der Verlängerung mit 20:22 abgeben. Eine wirkliche Besserung im zweiten Satz gab es nicht, was auch auf viele ungewohnte Fehler von Philip zurückzuführen ist.

Im zweiten Herrendoppel von Niklas Neumann und Joshua Saal ging es ziemlich spannend zu. Das Spiel war einerseits geprägt von einigen schnellen Fehlern aber anderseits auch vielen langen und guten Ballwechseln. Beide Paarungen spielten auf einem ähnlichen Niveau, sodass es unweigerlich in die Verlängerung ging. Hier waren leider wieder einmal die Gäste die Glücklicheren (21:23). Im zweiten Satz versuchte man dann den stärkeren Spieler der gegnerischen Paarung noch mehr aus dem Spiel zu nehmen, aber auch das reichte nicht und der Satz wurde ebenfalls in der Verlängerung abgegeben. 

So hatte man sich den Auftakt natürlich nicht vorgestellt, man wollte ja eigentlich beide Herrendoppel nach Hause holen. Nun mussten es wieder einmal unsere Mädels machen. Julika Zimmermann und Sarah Färber hatten keine größere Probleme mit ihren Gegnerinnen, die sie gekonnt ausspielten und ihnen keine wirkliche Chance ließen. Mit einem ungefährdeten Zweisatzsieg konnte man das Ergebnis auf 1:2 korrigieren.

Das erste Herreneinzel von David Endter stand eigentlich unter keinem guten Stern. So hatte David mit extremen Schlafmangel zu kämpfen und man hatte im Vorhinein nicht wirklich mit einem Punkt gerechnet. Hier kam es dann zu einer kleinen Überraschung, denn David zeigte eindrucksvoll weshalb er die Nummer eins ist und gewann beide Sätze 21:18 gegen den guten Gegner vom Burscheider BC.

Im zweiten Herreneinzel gab es eine zweite Chance für Philip Otzipka, der im Hinspiel nur knapp seinem Gegenüber unterlag. Leider klagte Philip bereits nach dem Doppel unter "weichen Beinen", was nicht wirklich gute Voraussetzungen für eine Einzel waren. Hier stand er seinem ehemaligen Doppelpartner aus alten Zeiten gegenüber. Nach dem ersten knapp verlorenem Satz reichte es leider auch im zweiten Satz nicht für einen Sieg.

Das anschließende dritte Herreneinzel von Niklas Neumann versprach sehr knapp zu werden, da bereits im Hinspiel drei Sätze notwendig waren um dem Gegner einen Sieg abzuringen. In einem harten Spiel mit vielen langen Ballwechseln und gut platzierten Bällen waren beide gleich auf. Der schnelle und ausdauernde Gegner machte es Niklas nicht leicht und er unterlag im ersten Satz denkbar knapp mit 20:22. Im zweiten Satz holte Niklas dann nochmal alles raus und konnte sich mit einem 21:19 den dritten Satz sichern. Dort unterlag er dann leider doch noch und ein Punkt mit dem gerechnet wurde musste an die Gegner abgetreten werden.

Im Dameneinzel von Sarah Färber ging es dann um einen wichtigen Punkt, um wenigstens noch ein Unentschieden herauszuholen. Tragischerweise und passend zu diesem Tag gab es auch hier keinen Sieg und Sarah musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben.

Im letzten Spiel waren nun unsere Mixedspezialisten gefragt. Julika Zimmermann und Fabian Sobkowski taten sich nicht wirklich schwer und hatten das Spiel die ganze Zeit im Griff. Eingespielt wie die beiden sind, zeigten sie der gegnerischen Paarung wie Mixed funktioniert. Insbesondere Julika Zimmermann zeigte ihre herausragenden Qualitäten am Netz. Mit einem 21:10, 21:8 Sieg konnten die beiden den dritten Punkt für Oberpleis holen, welcher die erste Niederlage aber nicht mehr abwenden konnte.

Stand heute (29.01.2017) ist man nur noch Tabellenzweiter hinter dem nun ersplatzierten TG Mülheim/Köln und dem immer noch drittplatzierten Burscheider BC. In zwei Wochen steht das nächste Spiel gegen Bergfried Leverkusen auf dem Spielplan. Nachdem die Aufstiegschancen nun erstmal gesunken sind, könnte man das Ganze immer noch zum Guten wenden, indem man das Spiel gegen die TG Mülheim/Köln am 11.03.2017 gewinnt.

About the Author

By HassanB / Administrator, bbp_keymaster on Jan 29, 2017

Webmaster